Kastner & Schatz – eine digitale Erfolgsgeschichte

Kastner & Schatz Steuerberatung GmbH

Die Steuerberatungskanzlei profitiert durch modernes Dokumentenmanagement und umfassende Projektbegleitung durch adminIQ.

Belege, Lohnabrechnungen, Bilanzen, Verträge, Daten von Klienten, E-Mails – in Steuerberatungskanzleien spricht man oft auch von „Zettelwirtschaft“. Die Kanzlei Kastner & Schatz aus Waidhofen a. d. Ybbs setzt bei der Digitalisierung auf die Zusammenarbeit mit adminIQ – und auf das Dokumenten-Management-System DocuWare. Diese Software sammelt digitale und gedruckte Dokumente und stellt Informationen zu Klienten auf Knopfdruck zur Verfügung – und zwar unkompliziert, sicher und flexibel.

„Innovation ist uns wichtig und deshalb arbeiten wir laufend daran, unsere Kanzlei zu modernisieren und digitalisieren. Gemeinsam mit adminIQ haben wir eine Lösung gefunden.“ 

MMag. Bettina Kastner
Geschäftsführerin am Standort in Waidhofen a. d. Ybbs.

Die Modernisierung zahlt sich aus.


Das Team von Kastner & Schatz war sich schnell einig: die Integration einer DMS Lösung in das Kanzleisystem ist in vielerlei Hinsicht eine Bereicherung. „Besonders die täglichen Routinearbeiten werden erleichtert“, erzählt MMag. Bettina Kastner.

Für sie bringt das DMS drei wesentliche Vorteile für ihr Unternehmen:

„1. Mitarbeiterfreundlichkeit: Einige zeit- und arbeitsintensive Prozesse konnten wir rationalisieren, sodass unsere Mitarbeiter mit viel Freude ihre Aufgaben erledigen können.

2. Klientenfreundlichkeit: Auch unsere Klienten profitieren von der Digitalisierung. Honorare und Korrespondenz zum Finanzamt werden elektronisch übermittelt, was eine wesentliche Zeitersparnis für alle Beteiligten bietet.

3. Umweltfreundlichkeit: Durch die Digitalisierung unserer Kanzlei verbrauchen wir enorme Mengen weniger an Papier und haben weniger Druck- und Kopierkosten. Nicht nur Emissionen, sondern auch Platz und Entsorgungskosten können wir dadurch verringern.“

Im Interview: MMag. Bettina Kastner, Geschäftsführerin von Kastner & Schatz

Welche Benefits bieten für Sie die Optimierung und Digitalisierung Ihrer Geschäftsprozesse?
Bettina Kastner: Durch die Digitalisierung unserer Kanzlei verbrauchen wir enorme Mengen weniger an Papier. Nicht nur Emissionen, sondern auch Platz und Entsorgungskosten können wir dadurch verringern.

Was sagen Ihre Mitarbeiter und Klienten zu der Modernisierung?
Bettina Kastner: Es fallen zeitintensive und lästige Arbeiten wie die Ablage in Papierform weg. Unsere Mitarbeiter sind daher mit mehr Freude bei der Arbeit.

Warum haben Sie sich für die Digitalisierung mit DocuWare entschieden?
Bettina Kastner: Durch die Unterstützung von adminIQ können wir uns darauf verlassen, jederzeit auf kompetente Ansprechpartner vor Ort zurückgreifen zu können.

Welche Vorteile bringt die Lösung für Sie und Ihre Klienten?
Bettina Kastner: Wir profitieren durch die Zeit- und Kostenersparnis, da sämtliche Korrespondenz digital übermittelt wird. Unsere Klienten müssen die Post nicht mehr einscannen, sondern können diese sofort digital ablegen.

Gibt es spezielle Funktionen, die Sie und Ihre Mitarbeiter besonders gerne nützen?
Bettina Kastner:  Die Volltextsuche erspart die bis dato zeitaufwendige Suche in Papierakten.

Die Herausforderung

Die Lösung

Kastner & Schatz Steuerberatung GmbH

Der Kunde – Kastner & Schatz Steuerberatung GmbH

  • Steuerberatungskanzlei mit drei Standorten im Mostviertel
  • 25 Mitarbeiterinnen kümmern sich täglich um aktuelle Steueragenden
  • Website: www.kastnerschatz.at

Teilen Sie unsere
Success Story:

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on email
Share on linkedin
Share on xing
Nach oben scrollen

Kontaktieren Sie uns!

Buchen Sie einen kostenlosen Termin mit einem Consultant! 

    „Mit dem DMS haben wir den Prozess der Rechnungs-Prüfung, -Freigabe und -Zahlung, der früher aufgrund der verteilten Standorte oft lange dauerte, wesentlich beschleunigt. Die Akzeptanz ist auch bei wenig technikaffinen Kolleginnen und Kollegen sehr hoch. Die automatische Erkennungsquote reduziert manuelle Arbeiten in der Buchhaltung erheblich. Heute arbeiten rund 200 Personen mit dem DMS und sind hochzufrieden, weil die Ablauflogik gleich geblieben ist und die manuellen Eingaben zum großen Teil wegfallen.“

    Michael Urstöger IT-Leiter, Kieninger GmbH